Daumen hoch!

 

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info

 

Hermann Marx: 60 Jahre Sozialdemokrat

Pressemitteilung

Der SPD-Ortsverein Kettig hat in diesen Tagen seinem Mitglied Hermann Marx gratuliert, der auf eine 60-jährige Mitgliedschaft in der Partei zurückblicken konnte. Anlässlich der Ehrung überreichte Horst Weiler, der Vorsitzende des Ortsvereins Kettig, eine Urkunde, die Ehrennadel der Partei und ein Buch über die Geschichte der Sozialdemokratie, die das Wirken von Hermann Marx stets geprägt hat.

 

Schon mit 18 Jahren war für den Jubilar klar, welche politische Richtung und welche sozialen Überzeugungen sein Leben bestimmen würden. Verantwortung, Einsatz und seine Bereitschaft, auf Menschen zuzugehen, haben Hermann Marx in viele Gremien der Kommunalpolitik geführt. Es begann als Kreisvorsitzender der Jusos im Kreisverband Mayen-Land. Nach einem Umzug nach Trier war er dort Mitglied des Kreistages, Bezirksvorsitzender der Jusos und Mitglied des Bundesausschusses der Jungsozialisten. 1969 kam er aus Trier zurück nach Weißenthurm und wurde dort in den Stadtrat und den Verbandsgemeinderat gewählt, wo er lange Jahre das Amt des Fraktionssprechers für die SPD ausübte. 

 

Begegnungen mit Willy Brandt und Francois Mitterand waren Höhepunkte im bewegten Leben von Hermann Marx. 

 

Auch nach 60 Jahren ist er seinen Überzeugungen treu geblieben und engagiert sich weiter für „seine“ Partei. So will er auch weiterhin Mitglied im Kreisvorstand der SPD-Arbeitsgemeinschaft „60 plus“ bleiben und auch regelmäßig an den Sitzungen des Ortsvereins Kettig teilnehmen, wo er seit vielen Jahren wohnt.