Daumen hoch!

 

WebsoziInfo-News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Ein Service von websozis.info

 

SPD informiert sich bei Gemeinderundgang

Pressemitteilung

Bei einem Rundgang durch Kettig, zu dem der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bernhard Weller eingeladen hatte, informierte sich die SPD-Fraktion über Projekte, die momentan verwirklicht werden oder in naher Zukunft anstehen

Dabei wurden Erkenntnisse gewonnen, die von der Fraktion zur Beratung in die zuständigen Ausschüsse eingebracht werden. Besonders freute sich Weller über einige Gäste, die sich an den regen Diskussionen beteiligten.

Erster Haltepunkt war der Bereich der Kindertagesstätte der momentan wegen des Erweiterungsbaus einer riesigen Baufläche gleicht. Die SPD-Fraktionsvorsitzende Ingrid Linden erläuterte, das die Gemeinde in den Neubau und Umbauten am bereits vorhandenen Gebäude rund 2 Millionen Euro investiert. Durch zu erwartende Zuschüsse reduziert sich diese Summe aber wahrscheinlich auf ca. 1,4 Millionen Euro. Die Teilnehmer staunten nicht schlecht über das Ausmaß des Neubaus, der zukünftig 8 Gruppen Platz und 22 Beschäftigten Arbeit bieten wird.

Zweiter wichtiger Haltepunkt war das Gelände an der Grillhütte, wo der geplante und inzwischen vom Gemeinderat beschlossene Obstlehrpfad angelegt werden soll. Ein solcher Lehrpfad war bereits vor Jahren von der SPD-Fraktion beantragt worden und kann nun endlich in die tat umgesetzt werden. Hierzu erklärt Ingrid Linden, dass der ursprünglich ins Auge gefasste Bereich für den Lehrpfad sich als ungeeignet für die vorgesehene Bepflanzung erwiesen hatte und sich außerdem die Angliederung an den erst zu einem späteren Zeitpunkt geplanten „Streuobstwanderweg“ anbot. Geplant ist, den Obstlehrpfad auch mit einigen Weinstöcken zu bepflanzen, da bis ins 19. Jahrhundert hinein in Kettig auch Wein angebaut wurde, der -glaubt man der Chronik- in guten Jahren sogar von vortrefflicher Qualität gewesen sein soll. Spontan hatte Wolfgang Krämer, stlv. Vorsitzender des SPD-Ortsvereins die Idee, dass die SPD sich als „Pate“ für die Rebstöcke zur Verfügung stellt, da diese einer Pflege bedürfen. Dieser Vorschlag fand die volle Zustimmung der Rundgangsteilnehmer. Eine gesellige Runde in Horst Weilers Gartenlaube beendete den Nachmittag.