Daumen hoch!

 

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info

 

SPD Kettig besucht CAP-Markt

Pressemitteilung

Eine Alternative zu den üblichen Supermarktketten bieten die CAP-Märkte. Wo große Konzerne die Zelte abbrechen, bleiben CAP-Märkte nah am Kunden. Um näheres zu erfahren, hat die SPD-Kettig den CAP-Markt in Hillscheid besucht.

Mit einem einstimmigen Ratsbeschluss hat die Gemeinde Kettig schon vor geraumer Zeit die Weichen für die Ansiedlung eines Supermarktes gestellt. Um die Zeit bis zur Umsetzung sinnvoll zu nutzen hat sich der SPD Ortsverein Kettig in einer anderen Gemeinde informiert, wie dort die Versorgung gesichert wird. Eine Alternative zu den üblichen Supermarktketten bieten die CAP-Märkte. Wo große Konzerne die Zelte abbrechen, bleiben CAP-Märkte nah am Kunden. Um näheres zu erfahren, hat die SPD-Kettig den CAP-Markt in Hillscheid besucht. „Grundgedanke der CAP-Märkte ist die Verbesserung der Arbeitsplatzsituation und die Erweiterung von Möglichkeiten zur Beschäftigung von Menschen mit einem HandiCAP. Daher auch unser Markenname“, erläuterte Marktleiter Oliver Zils. „In erster Linie sind wir da, wo andere Supermärkte nur auf Größe am Stadtrand setzen. CAP…der Lebensmittelpunkt, wie wir uns nennen, bietet dagegen fußläufige Erreichbarkeit eines freundlichen Nahversorgers. Mit stets frischer Qualität, einem umfangreichen Sortiment, in dem auch viele regionale Produkte enthalten sind, passen wir uns den Bedürfnissen vor Ort an“, so Zils weiter. Bei einem Rundgang durch den Markt konnte man erkennen, welch großes Sortiment hier vorhanden ist. Nicht nur Lebensmittel, sondern auch viele Kleinigkeiten des täglichen Bedarfs werden angeboten. Unschwer war auch zu merken, dass tatsächlich viele heimische Produkte aus dem direkten Umland zu finden sind. Ein weiterer Pluspunkt für den CAP-Markt ist auch der mögliche Lieferservice. Für den SPD-Ortsverein brachte es der Vorsitzende Horst Weiler auf den Punkt: „Das würde auch nach Kettig passen. Hier wird nicht nur alles Nötige angeboten, sondern man tut auch noch etwas Gutes mit seinem Einkauf. Schließlich werden mit einem solchen Markt auch Chancen erschlossen, für Menschen mit Handicap geeignete Arbeitsplätze zu schaffen und diese nachhaltig zu sichern“.